Tschernobyl Tag 2: Tschernobyl und Umgebung

Der zweite Tag fing recht früh mit der Besichtigung der sich damals in Bau befindlichen neuen Kühltürme an. Beide wurden nie fertig gestellt und stehen seit über 30 Jahren halb fertig da. Aus einiger Entfernung sehen die Kühltürme recht klein aus, aber wenn man direkt davor oder darin steht, dann sieht man erst wie riesig sie eigentlich sind.Anschliessend sind wir zum damals explodierten Reaktor, wo man eigentlich nur den Sarkophag über dem Reaktor sehen kann. Dort sind auch noch viele Arbeiter, die  den Sarkophag weiter bauen bzw. warten. Danach ging es zu alten Kränen am Fluss und zu rostenden alten Fahrzeugen, mit denen damals die verstrahlte Erde abtransportiert wurde. Dann weiter zum alten Bahnhof mit alten entgleisten Zügen, durch eine Fabrik und schliesslich zu einem Wohnhaus, von dessen Dach man einen guten Überblick über die ganze Gegend hatte. Gegen Nachmittag sind wir nochmal zum Fluss um dort den alten Jachtclub mit einigen fast verrotteten Booten anzuschauen. Das Interessanteste am Tag kam danach: das Krankenhaus, in dem die verstrahlten Menschen direkt nach der Explosion des Reaktors eingeliefert  und behandelt wurden. In den oberen Geschossen lag viel Krankenhaus Ausrüstung, Medizin und teilweise noch die verstrahlte Kleidung, die man nicht berühren sollte.  Im Keller liegt noch der Großteil der verstrahlten Kleider, weswegen den auch nicht betreten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.