Blog Archives

Nanjing – 5 Tage Regen und Kälte

 

Nach Tai’an bin ich wieder ein Stück weiter in den Süden gefahren. Diesmal nach Nanjing, was wie auch schon Xian für einige Zeit die Hauptstadt Chinas war.  Als ich am Abend angekommen bin war es warum und sonnig. Das sollte sich allerdings die nächsten Tage ändern. Es wurde kalt und regnerisch.  Read more »

Tai’an -Mount Tai

 

Nach einiger Zeit in Peking und Umgebung war es dann soweit weiter zu ziehen. Das nächstes Ziel ist knapp 550 km Peking entfernt.  Mit dem Zug hat es nicht einmal zwei Stunden gedauert dort hinzu fahren, dank Schnellzug mit 300 km/h. Da ich Abends angekommen bin konnte ich nicht mehr viel machen. Read more »

Auf Der Chinesischen Mauer – Jinshanling

 

Kurz bevor ich Peking verlasse habe ich es dann doch noch geschafft einen Teil der chinesischen Mauer anzuschauen. Von Peking aus hat man die Möglichkeit drei Teile anzuschauen. Die ersten beiden sind total überlaufen, da sie näher an Peking sind. Damit war klar, dass ich zum am weitesten entfernten Teil fahre – Jinshanling. Read more »

Sonstiges In Peking

 

Neben den großen Attraktionen gibt es in Peking noch viele kleine Dinge zu sehen, die man in einer oder zwei Stunde anschauen kann. Lama und Konfuzius Tempel, der Park der Olympischen Spiele von 2008, usw. Vor allem der Park der Olympischen Spiele ist wirklich hübsch und Nachts nochmal deutlich spektakulärer als am Tag. Read more »

Tempel Of Heaven

 

Wie auch der Summer Palace ist der Tempel Of Heaven ein Park mit historischen Gebäuden, die mal mehr mal weniger spektakulär sind. Wie auch alle anderen Highlights in Peking ist der Park total überlaufen.  Read more »

Summer Palace in Peking

 

Der Sommerpalast liegt im Norden Pekings und ist heute ein Garten. Früher wurde er der kaiserliche Garten und Sommersitz des Kaisers. Neben Bäumen, See und vielen Pflanzen gibt es viele alte gut erhaltene Gebäude und Brücken zu sehnen. Hört sich alles nicht wirklich spektakulär an, aber mir hat es hier sehr gut gefallen. Read more »

Rund Um Die Verbotene Stadt

 

Nach Pingyao war dann endlich die Hauptstadt Chinas an der Reihe. Einen Tag nach dem Ende der Feiertage ging es mit dem Flugzeug nach Peking. Eigentlich versuche ich immer Bus oder Bahn zu fahren, aber es war einfach immer noch alles ausgebucht. Einen Tag später konnte ich auch nicht nach Peking fahren, da ich mein Visa verlängern muss. Read more »

Pingyao

 

Auf dem Weg von Xian nach Peking bin ich einen Tag und zwei Nächte in Pingyao geblieben um mir die alte Stadt und die längste vollständig erhaltene mingzeitliche Stadtmauer Chinas anzuschauen. Viele der Gebäude und Türme sind mehrere hundert Jahre alt und die Stadt ist wirklich extrem gut erhalten. Read more »

Xian

 

Als ich Chengdu verlassen habe war das genau an dem Wochenende, an dem eine lange Woche chinesischer Feiertage begonnen hat. Da ich den Spass im Februar beim chinesischen Neujahresfest schon einmal mitgemacht habe, hatte ich im voraus mein Hostel in Xian gebucht. An den Feiertagen, an denen hunderte Millionen Chinesen durchs Land fahren, ist grundsätzlich alles komplett ausgebucht. Alle Hostels, alle Züge, alle Busse, einfach alles! Read more »

Chengdu

 

Zu Chengdu kann ich leider nicht wirklich viel sagen. Ich war effektiv nur einen Tag hier, an dem ich etwas durch die Stadt gelaufen bin und in einem Museum war. Für mehr langt leider die Zeit nicht, da ich mein Visum in Peking verlängern muss und auf dem Weg dort hin noch einiges anschauen möchte. Read more »