Blog Archives

Gunkanjima – „Battleship Island“

 

An einem Tag in Nagasaki bin ich mit dem Schiff auf eine kleine Insel vor der Küste gefahren, auf der von 1887 bis 1974 Kohle untertage abgebaut wurde. Als in den 70er Jahren sich der Abbau nicht mehr gelohnt hatte wurde die Insel fluchartig verlassen. Dabei haben die Bewohner viele Dinge einfach zurück gelassen.
Read more »

Nagasaki

 

Da ich mir wieder den Japan Rail Pass gekauft habe, konnte ich mit dem perfekt organisierten und pünktlichen Zügen fahren. Erste Fahrt: Fukuoka nach Nagasaki. Da gerade Golden Week war und sehr viele Japaner frei hatten, habe ich mein Hostel in Nagasaki im Vorfeld für fünf Nächte reserviert. Read more »

Wieder mal Japan – Fukuoka

 

Nachdem ich nach der Rückkehr von meiner 16 monatigen Reise knapp drei Monate gearbeitet habe, konnte ich (endlich) wieder frei nehmen. Da die Jahreszeit gepasst hat und der Wechselkurs super war bin ich recht kurzfristig (wieder mal) nach Japan geflogen. Diesmal auf die Südinsel Kyushu, auf der ich bisher noch nicht war. Mit dabei meine neue DSLR für besser Fotoqualität – vor allem bei Nachtaufnahmen. Read more »

Zum Abschluß nochmal Tokyo

Nachdem mein Railpass abgelaufen ist war die letzten paar Tage nochmal Tokyo angesagt. Den Großteil der Zeit habe ich mein Geld in den Spielhallen und Manga Merchandising Läden in Akihabara ausm Fenster geworfen. Read more »

Abseits des „Massentourismus“

 

Nach vier Tagen in Hakodate, mit einer Nacht in Tokyo im Khaosan Kabuki als kleiner Zwischenstopp, war das nächste Ziel Kanazawa. Read more »

Hakodate

 

Auch wenn ich am liebsten noch in Sapporo bleiben würde musste ich so langsam aber sicher weiter, da mein Railpass nur 21 Tage gütlig ist. Das nächste Ziel auf der Nordinsel hatte ich schon im letzten Artikel erwähnt: Hakodate. Read more »

Im Norden Japans

 

Nachdem ich mitten in der Nacht (5 Uhr) aufgestanden bin, um den 06.34 Shinkansen in Richtung Sapporo zu bekommen, um dann nach zweimaligen Umsteigen in Shin Aomori und Hakodate nach 9 Stunden Fahrt anzukommen, war ich doch irgendwie etwas müde. Read more »

Endlich wieder in Japan

Nach knapp zwei Wochen Südkorea wars endlich soweit. Endlich wieder ins fantastischste Land auf diesem Planeten: Japan. Nach zwei Stunden Flug mit Asiana Airlines und einer nahezu unendlichen bisher nicht gekannte Beinfreiheit war das erste Ziel der Flughafen Narita. Read more »