Erawan Nationalpark & Wasserfälle

 

Nochmals ca. zwei Stunden mit dem Bus von Kanchanaburi entfernt befindet sich der Erawan Nationalpark. Der Grund hierher zu fahren ist der 7-stufige Wasserfall mit seinem smaragdgrünen Wasser. Leider sind die Wasserfälle wohl auch das Highlight in jedem russischen Reiseführer. Anstatt chinesischer Reisebusse gabs diesmal also russische.

Da der Wasserfall aus sieben Stufen besteht muss man, um all zu sehen, den Berg komplett hochlaufen. Um dies auch allen faulen Touristen zu ermöglich gibt es einen gepflasterten Weg den Berg hoch. Da es jedoch Nebensaison war, war der Weg aufgrund von Wartungsarbeiten komplett gesperrt. Ab der zweiten Stufe des Wasserfalls musste man sich also auf einem kleinen matschigen und rutschigen Pfad durch den Jungel laufen. Bis zur vierten Stufe war das auch noch relativ probemlos möglich. Danach war der Aufstieg richtig steil und extrem rutschig. Man musste sich dann irgendwie an den Wurzeln festhalten um nicht rückwärts den Abhang herunter zu rutschen. Das ganze natürlich bei über 40 Grad und unendlicher Luftfeuchtigkeit. Schöner Nebeneffekt war, dass der Anstieg für viele andere Touristen zu steil war. Ab der fünften bis ganz nach oben zu siebten Stufe wurde die Anzahl an Touristen immer weniger.

Oben bei der siebten Stufe angekommen konnte man dann entspannt im Wasser schwimmen und sich von den Fischen beißen lassen. Der anschließende Abstieg war dann im Gegensatz zum Aufstieg sehr einfach.

 

{ Leave a Reply ? }

  1. Jens

    Hi Alex,

    ach wenn ich die Bilder hier im Büro sehe, dann erinnere ich mich gerne an letztes Jahr zurück, als ich dort war!! Geniesse die Zeit……
    Grüße aus dem sonnigen und 30° warmen Frankfurt
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.