Gardens By The Bay

 

Die Gardens By The Bay sind einfach ausgedrückt ein botanischer Garten zwischen dem Marina Bay Sands Hotel und der Küste Singapurs. Hört sich erstmal nicht wirklich interessant an. Allerdings hat der Garten mal lockere 625 Millionen Euro gekostet und hat so einiges zu bieten. Zum einen gibt es für Pflanzenliebhaber den „Flower Dome“. Hier wird per Klimaanlage ein angenehmens, trockens Klima erzeugt und mand findet etliche Pflanzen und Bäume, die auch in Deutschland im Garten wachsen würden. Das zweite und interessantere ist der „Cloud Forest“. Hier wird ebenfalls per Klimaanlage ein regenwaldähnliches Klime erzeugt. Mit ca. sechs Stockwerken Höhe wurde hier ein “ künstlicher Berg“ mit Wasserfall geschaffen, an dem man außen herumlaufen bzw. mit dem Aufzug hoch und runter fahren kann. Auch hier gibts wieder etliche Pflanzen und Bäume zu bestaunen. Das Highlight des Gartens sind allerdings die „Supertrees“, künstliche 25 bis 50 Meter hohe Bäume, die Regenwasser auffangen, Strom erzeugen und die Basis für weitere Pflanzen bilden. Also fast so ähnlich wie ein normaler Baum. Der ganze Garten wird, soweit ich das gesehen habe permanent erweitert und vergrößert.

Typisch für Singapur ist es mal wieder, dass der Garten nachts deutlich hübscher aussieht als am Tag. Auch wenn die Fotos ganz nett aussehen, ist der Garten wenn man bei Nacht drin rumläuft nochmal spektakulärer. Ich empfehle daher dringenst sich das ganze selbst mal anzuschauen!

 

{ Leave a Reply ? }

  1. sch.chr.

    deine Bilder schauen aus wie von der Landesgartenschau!! aus welchen Grund ist er entstanden? ist dieser gartern öffentlich? mit oder ohne Gebühr? wie lange warst Du dort?

  2. Snow Princess

    Sehr schöne Bilder lieber Alex. Das erinnert total an Avatar 🙂 Solche Supertrees könnte man in Deutschland auch gebrauchen. Sehen schöner aus als Windräder und machen sogar noch mehr!
    Was ist diese Linie, die um die Supertrees herum verläuft und so aussieht wie ein Teil einer Achterbahn?

  3. Snow Princess

    Achso, ich dachte das wären Regenrinnen, die das Wasser zu den anderen Pflanzen bringen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.