Hanoi

 

Als ich früh nach 14 Stunden Nachtzug ohne Schlaf in Hanoi angekommen bin, war ich erstmal erstaunt über die Freundlichkeit des Taxi Fahrers. Am Nachmittag und an den nächsten Tagen ging es dann so weiter. Überall freundliche Leute, man wird nicht mehr permanent angesprochen und kann ohne genervt zu werden durch die Stadt laufen. Hanoi ist dabei deutlich schönder als Saigon. Wie überall gibt es die obligatorischen Tempel und alten Gebäude. Highlights sind das „alte Viertel“ und das Ho Chi Minh Musoleum, in dem der Körper von HCM liegt.
Da das Wetter während der Zeit in Saigon und Umgebung aufgrund meherer Taifune immer etwas nebelig und bewölkt war, habe ich mich entschieden zuerst in die Berge nach Sapa zu fahren und anschließend eine Bootstour in der Halong Bay zu machen. Da ich keine Lust mehr auf die Nachtzüge und Busse hatte, bin ich nach zwei Tagen Hanoi während des Tages mit dem Zug nach Sapa gefahren. Abfahrt früh um 06.15 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.