Hue

 

Von Hoi An nach Hue bin ich wieder mit dem Bus gefahren. Da es nur eine Fahrt von vier Stunden ist, habe ich über das Hostel einen Bus gebucht, ohne mich darüber zu informieren mit welcher Busgesellschaft ich fahre. Natürlich bin ich am Ende mit dem absoluten Schrottbus gefahren. Dreckig, kein Gurt, Sitze wackeln, Lehne nicht verstellbar, Klimaanlage und Lüftung funktioniert nicht. War wirklich toll 4 Stunden bei 35 Grad im Bus zu sitzen. Und das nur weil man sich einmal nicht informiert hat…

In Hue habe ich dann die verbotene Stadt, sowie das Thien Mu Pagoda angeschaut. Ansonsten bin ich nur etwas herumgelaufen. Auch hier hat es mich wieder extrem genervt im Sekundentakt angesprochen zu werden. Irgendwann habe ich dann einfach meine Kopfhörer aufgesetzt, Musik laut aufgedreht und alle Personen ignoriert. Auch wenn ich Vietnam wirklich schön und interessant finde, geht es mir inzwischen immer mehr auf die Nerven. Die Leute interessieren sich in keinster Weise für einen solange es nicht um Geld geht. Mit der Hoffnung, dass es in Saigon besser wird mache ich mich dann auf den Weg zum Bahnhof. Diesmal geht es nicht mit dem Bus, sondern mit dem Zug weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.