Nordlicher!

Der Hauptgrund für mich im Winter in den Norden zu fliegen war es endlich die Nordlichter zu sehen. Die Tour hatte ich schon drei Wochen vorher gebucht, gleichzeitig habe ich seit November fast täglich das Wetter und die Aktivität der Nordlichter angeschaut und es war fast immer sehr bewölkt und nicht wirklich optimal. Zwei bis drei Tage vor unserer Tour kam dann die Vorhersage, dass es genau an unserem Tag sehr gute Bedingungen geben wird. 

Am Abend um fünf wurde wir dann mit einem Kleinbus abgeholt (unsere Gruppe bestand aus acht Leuten), haben sehr sehr warme Anzüge bekommen und sind in Richtung Norden gefahren. Nach kurzer Zeit konnte wir die ersten Lichter sehen, die dann immer stärker wurden. Im Lauf der Nacht waren wir an insgesamt vier Orten und an allen waren die Bedingungen und die Licher perfekt. Laut dem Guide und den Leuten im Hotel kommt so ein Tag nur ein paar Mal im Jahr vor – wir hatten also sehr viel Glück. Die Tage danach war es wieder sehr bewölkt und es gab nur sehr wenig Lichter zu sehen. Man sollte also lieber ein paar Tage länger buchen um eine Chance auf besseres Wetter zu haben. Am letzten Ort waren wir dann länger und es gab ein kleines Feuer und etwas zu essen. Gegen Mitternacht sind wir zurück gefahren und waren um kurz vor 2 Uhr wieder in Tromsø.

Insgesamt fand ich es im Norden Norwegens wirklich sehr schön und will auf jeden Fall im Sommer nochmal zurück kommen. Im Winter kann man wirklich viel Glück oder auch Pech mit dem Wetter haben. Leider ist Norwegen nicht unbedingt das günstigste Land, allerdings dadurch auch nicht total überlaufen.

 

{ Leave a Reply ? }

  1. Ludwig Schlecht

    Hallo Alex,
    klasse Beschreibung, danke, auch die Bilder sind sehr gut.
    Ich war im Sommer 2016 in Tromsö, wirklich super Stadt. Und ich wurde auch bezüglich Nordlichter angefixt (Infos dazu gibt es ja überall).
    Plane auch im Winter für verlängertes Wochenende nach Tromsö zu fliegen um diese Nordlichter zu fotografieren.
    Mit welchem Anbieter habt Ihr das vor Ort gemacht?
    Gruß,
    Ludwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.