Rund Um Die Verbotene Stadt

 

Nach Pingyao war dann endlich die Hauptstadt Chinas an der Reihe. Einen Tag nach dem Ende der Feiertage ging es mit dem Flugzeug nach Peking. Eigentlich versuche ich immer Bus oder Bahn zu fahren, aber es war einfach immer noch alles ausgebucht. Einen Tag später konnte ich auch nicht nach Peking fahren, da ich mein Visa verlängern muss. Nach einer Stunde Flug ging es mit dem Zug und U-Bahn vom Flughafen zum Hostel und anschließend gleich zum PSB. Hier durfte ich dann ein paar Stunden warten, den Antrag, Reisepass und einen aktuellen Kontoauszug abgeben um neue 30 Tage Aufenthalt zu bekommen. Es gab keine weiteren Probleme und ich kann mein neues Visa in ein paar Tagen abholen.

Als erstes habe ich mir in Peking dann den Tiananmen Square und die verbotene Stadt angeschaut. Da hier immer extrem viel los ist war ich früh direkt bei der Öffnung am Ticketschalter und war den Massen etwas voraus. Die verbotene Stadt ist ganz nett, aber nicht so eindrucksvoll wie ich gedacht habe. Nach 6 Stunden hatte ich alles gesehen und bin kurz über den Tiananmen Square gelaufen. Anschließend ging es zum Park nördlich der verbotenen Stadt, in dem man von einem kleinen Berg aus auf die Stadt schauen kann. Für mich das Highlight des Tages.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.