Sapporo Snow Festival 2015

Als ich 2012 das erste mal in Sapporo war und vom Snow Festival im Winter gehört habe, war klar, dass ich da unbedingt mal hin muss. Diesen Februar war es dann soweit. Warme Kleidung eingepackt und für 10 Tage nach Hokkaido geflogen um da dann in Sapporo und den anderen Städten die Festivals anzuschauen. 

Zum Glück war ich gleich vom ersten Festivaltag da, da nach ein paar Tagen die Temperatur von -15 Grad für einen Tag auf +2 Grad anstieg und einiges an Schnee und Eis geschmolzen ist. Ansonsten habe ich die 10 Tage so extrem gefroren wie noch nie vorher. Stundenlang bei eisigem Wind herumzulaufen ist nämlich ziemlich anstrengend. Höhepunkt war -24 Grad in Asahikawa.Das Festival selber war wirklich super. Alles perfekt organisiert, extrem viel unterschiedliches Essen und viele Schnee- und Eisskulpturen. Zudem gibts in Hokkaido einfach das beste Essen in Japan. Habe also eigentlich nur vier Dinge getan: Fotos machen, essen, frieren und schlafen. Das Festival findet dabei an drei Orten statt. Einer für die Schneeskulpturen, einer für die Eisskulpturen und einer für Aktivitäten wie Ski- und Schlitten fahren.

Neben dem Festival bin ich dann noch auf den JR-Tower um die Stadt bei Tage von oben zu sehen und auf den Berg neben der Stadt für die Aussicht bei Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.