Sichuan Road Trip Tag 3: Schnee!

 

Nachdem wir am dritten Tag mitten in der Nacht aufgebrochen sind und anfangs alle total übermüdet waren, wurde es im Laufe des Tages noch interessant. Wie die bisherigen Tage auch schon fahren, Fotos machen und weiter fahren durch die unendliche Landschaft. Gegen Nachmittag ging es dann auf 4700 Höhenmeter und es gab Schnee. Nachdem ich seit fast 1,5 Jahren keinen Schnee mehr hatte war es auch für mich ganz lustig. Dementsprechend war allerdings auch die Temperatur. Meine Begleiter hatten alle ihre dicken Winterjacken an, während ich mit T-shirt und Fließjacke immer noch nicht gefroren habe. Gegen Abend haben wir dann unser Hotel auf ca. 4200 Meter erreicht und alle, außer mir, hatten Kopfweh und fühlten sich schwindelig. Irgendwie hatte die Höhe auf meinen Körper so gar keine Auswirkung. Zum Glück gab es in der Apotheke etws Medizin und allen ging es nach kurzer Zeit besser.

Da so langsam mein Geld ausging wollte ich am nächsten ATM etwas Geld abheben. Allerdings hat das nicht so wirklich geklappt. Alle Geldautomaten haben meine Visa Karte nicht akzeptiert. Zum Glück hatte meine Begleiter genug Bargeld dabei. Auf dem Land, abseites der Städte, sollte man also genug Bargeld dabei haben. Sonst kann es schnell problematisch werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.